Über uns - kvhs Ammerland | Presse, Öffentlichkeitsarbeit - kvhs Ammerland | PM Grüne Zukunft Verabschiedung

10/27/17

Pressemitteilung

Grüne Zukunft Ammerland: Erfolgreiches Berufsintegrationsprojekt für Neuzugewanderte endet 

In Westerstede endete am Freitag. 27. Oktober die Qualifizierungsphase des 15-monatigen Projekts „Grüne Zukunft Ammerland“, welches mit Mittel des Europäischen Sozialfonds ESF gefördert wurde. Die kvhs Ammerland gGmbH hat in Zusammenarbeit mit den beteiligten Kooperationspartner, der DEULA Westerstede und dem Bund deutscher Baumschulen, seit 1. November 2016 Neuzugewanderte sowie Migrantinnen und Migranten in Ausbildung und Beschäftigung integriert. Im feierlichen Rahmen verabschiedeten sich alle Beteiligten von den Teilnehmenden, die nun in die Berufseinstiegsphase wechseln.

Durch eine zielgruppen-gerechte Förderung wurde die allgemeine und spezifische Beschäftigungsfähigkeit im Projektverlauf hergestellt und begleitete Übergänge in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt realisiert.  

Inhalte des Projekts waren unter anderem:  

  • Alltagssprache & berufsbezogener Deutschunterricht, Mathematik, EDV und Vorbereitung auf Theorie Fahrerlaubnis
  • Interkulturelles Toleranztraining zur Vorbereitung auf den adäquaten Umgang mit Führungspersonal, Kollegen/innen und Kunden/innen
  • Fachpraktische Maßnahmen zur Berufsorientierung Gärtner, Fachrichtung Baumschule
  • Betriebsbesichtigungen
  • die Absolvierung mindestens eines  betrieblichen Qualifizierungsbausteins in ‚grünen’ Ammerländer Betrieben.
  • Sozialpädagogische Begleitung/Integrations-Coach:

    • Arbeitszeitrhythmen, Umgang mit Krankheit, Alltags- und Familienmanagement
    • Öffentliche Hilfen & deren Beantragung/Durchsetzung, insbesondere Kinderbetreuung, Rechtsberatung
    • Mobilität
    • Erstellung von Förderplänen, Umsetzungsbegleitung von Zielvereinbarungen
    • Berufswegeplanung und Bewerbungskompetenzen  

Während des Projektes sowie im Praktikum und auch nach dem Übergang in Arbeit oder Ausbildung standen den Teilnehmenden die sozialpädagogischen Fachkräfte/Integrations-Coach, Claudia Benick und Lutz Petschick zur Verfügung. Frau Benick und Herr Petschick betreuten die Teilnehmenden und standen auch den Betrieben als Ansprechpartner zur Seite. Außerdem bildeten sie eine Schnittstelle zwischen den Flüchtlingen und anderen Stellen, die helfen können: Ausländeramt, Arbeitsverwaltung, Ärzte, Arbeitgeber, Lehrer, soziale Einrichtungen.  

Zahlen aus dem Projekt:  

  • 2 Teilnehmer sind seit dem 1. August 2017 in Ausbildung.
  • 5 Teilnehmer haben im Anschluss an die Maßnahme die Möglichkeit einer Beschäftigung in Vollzeit.
  • 6 Teilnehmer besuchen einen Integrationskurs an der kvhs. Davon 1 Teilnehmer mit Minijob und 2 Teilnehmer mit Teilzeitstelle.
  • 5 Teilnehmer sind vorgesehen für die anschließende BPW Maßnahme der Ammerland Allianz für Bildung und Qualifizierung.
  • 1 Teilnehmer ist an der BBS Ammerland in einer Sprint-Klasse.
  • 3 Teilnehmer gehen in weiterführende Sprachkurse.
  • 7 Teilnehmer wurden im Januar 2017 umgebucht in einen Alphabetisierungskurs der kvhs.

Weitere Pressemitteilungen