Projekte - kvhs Ammerland | Integration, Sprache - kvhs Ammerland | Integrationskurse - kvhs Ammerland

Integrationskurse

Pixabay.de

Sprach- und Orientierungskurse

Der durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) geförderte allgemeine Integrationskurs vermittelt Kenntnisse der deutschen Sprache bis zum Niveau B1 und informiert über Geschichte, Kultur und Rechtsordnung in Deutschland.Die Sprachkurse bestehen aus Kursabschnitten mit jeweils 100 Unterrichtseinheiten.

Allgemeiner Integrationskurs

Alphabetisierungskurs

600 Unterrichtsstunden Sprachkurs

900 Unterrichtsstunden Sprachkurs

Sprachprüfung „Deutsch-Test für Zuwanderer“

Sprachprüfung „Deutsch-Test für Zuwanderer“

100 Unterrichtsstunden Orientierungskurse

100 Unterrichtsstunden Orientierungskurse

Test „Leben in Deutschland“

Test „Leben in Deutschland“

Durch einen Einstufungstest wird vor Beginn der Sprachkurse festgestellt, welche sprachlichen Vorkenntnisse die Teilnehmer/innen mitbringen und ob gegebenenfalls die Teilnahme an einem Integrationskurs mit Alphabetisierung notwendig ist.

Wird das Ziel B1 nicht erreicht, können 300 Unterrichtsstunden zur Wiederholung beantragt werden.


Teilnahmevoraussetzung 

Am Integrationskurs können

  • neu zugewanderte Ausländer/innen, die eine Aufenthaltserlaubnis erhalten und auf Dauer in Deutschland leben werden,
  • Ausländer/innen aus EU-Ländern und Drittstaaten, die schon länger in Deutschland leben, wenn Kursplätze zur Verfügung stehen,
  • neu zugewanderte Spätaussiedler/innen und Kontingentflüchtlinge,
  • Deutsche, die nicht über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen, wenn Kursplätze zur Verfügung stehen,
  • Ausländer/innen mit Aufenthaltsgestattung, bei denen ein rechtmäßiger und dauerhafter Aufenthalt zu erwarten ist
  • Ausländer/innen mit einer Duldung nach § 60a Absatz 2 und 3 oder Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Absatz 5

teilnehmen.


Kosten pro Unterrichtseinheit: 1,95 €
Der Betrag kann pro Kursabschnitt bezahlt werden.

Wenn Sie Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe beziehen, werden Sie auf Antrag vom Kostenbeitrag befreit. Sie können auch vom Kostenbeitrag befreit werden, wenn Ihnen die Zahlung des Kostenbeitrages aufgrund Ihrer wirtschaftlichen oder persönlichen Situation besonders schwer fällt. Hierzu zählen z.B. der Bezug von Wohngeld, BAFöG, Kindergeldzuschlag, Asylbewerberleistungen, die Befreiung von KiTa-Gebühren, dem GEZ-Beitrag, die Gewährung von Kinder- und Jugendhilfe nach SGB VIII etc.

Spätaussiedler/innen müssen keinen Kostenbeitrag zahlen.

Wenn Sie an einem Integrationskurs teilnehmen und vom Kostenbeitrag befreit sind, können Ihnen auch die notwendigen Fahrtkosten erstattet werden. Voraussetzung hierfür ist die ordnungsgemäße Teilnahme am Integrationskurs. Wir beraten Sie und helfen Ihnen bei der Antragstellung und bei weiteren Fragen!

Beratung: Kathrin Hemken (Koordination Integrationskurse) und Stefanie Meyer (Fachbereichsleitung)

Sprechzeiten Integrationskursberatung:

Westerstede, Am Röttgen 60
Montag 10:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 10:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag 14:30 - 17:00 Uhr
(sowie nach Vereinbarung)

Rastede, Oldenburger Straße 205
Donnerstag 14:00-16:00 Uhr
(sowie nach Vereinbarung)

Ab Oktober 2018:
Bad Zwischenahn, Schulstraße 5
Montag 14:00-16:00 Uhr
(sowie nach Vereinbarung)


Weitere Informationen: